Demonstrationsprojekt Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb

Mit Förderung des Umweltministeriums wird ein funktionsfähiges, Smart-Grid-konformes Virtuelles Kraftwerk (VK), das die Möglichkeit bietet Komponenten in einer komplexen Umgebung zu testen und Kompetenzen zu vertiefen, demonstriert.

Die informationstechnische Zusammenfassung unterschiedlicher dezentraler Energiewandlungsanlagen (DER), mit dem Ziel der direkten Koordination auf der IKT-Ebene, soll in einer Leitwarte erfolgen. Hierbei werden innovative Komponenten, Prozesse, Verfahren und Technologien eingesetzt, die in ihrer Kombination noch nicht am Markt präsent sind.

 

Die Einbindung der unterschiedlichen DER erfolgt mit folgenden Zielsetzungen:

  • Demonstration eines VKs mit Aufzeigen von Flexibilitäten;
  • Aufbau einer komplexen Testumgebung für Komponenten von VKs;
  • Simulation von Optionen der Querverbundoptimierung zwischen Strom-, Gas-, und Wärmemarkt unter Berücksichtigung realer Marktdaten;
  • Integration in das zukünftige Smart Grid (SG);
  • Unterstützung der Markteinführung durch Öffentlichkeitsarbeit und sozioökonomische Untersuchungen;
  • Aus- und Weiterbildung von Spezialisten; Sensibilisieren des Fachpublikums und der Öffentlichkeit.

Der Schwerpunkt liegt auf Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit sowie der Übertragbarkeit und Adaption der gewonnenen Erkenntnisse in der Fläche.

Der modulare Aufbau des Demonstrators auf dem Campus der Hochschule Reutlingen ermöglicht es neu aufkommende Fragestellungen im Bereich VK bzw. SG zu untersuchen, zu lösen und zu optimieren. Das Vorhaben stärkt die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und erhöht die Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Der Demonstrator steht Unternehmen und Institutionen für Tests, Forschung, Ausbildung sowie für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Das innovative Konzept ermöglicht es aufkommende Fragestellungen aus F&E zur Unterstützung der Transformation von einem zentralen zu einem nachhaltigen dezentralen Energieversorgungssystem mit Hilfe von VKs und SG zu bearbeiten.

 
 

Projektförderung: Umweltministerium Baden-Württemberg
Laufzeit: Oktober 2015 - Oktober 2018

Veröffentlichungen

Konferenz- und Workshopbeiträge

  1. Florian Heimgaertner, Michael Hoefling, Michael Menth, Ellen Schur, Frank Truckenmueller, Heinz Hagenlocher, Joachim Zunke, Armin Frey, Dieter Ebinger, Stefan Jaegers, Lothar Duerr, Thomas Roeger, Karsten Lindner and Claus Kahlert: The Demonstration Project Virtual Power Plant Neckar-Alb, in Proceedings of the VDE Kongress 2016: Internet der Dinge, November 2016, Mannheim, Germany